Grüne Antworten auf Macron

Gemeinsam mit meinen grünen Kollegen habe ich ein 7-Punkte-Papier zur deutsch-französischen EU-Agenda verfasst.

Grüne Antworten auf Macron

Flusstour Sommer 2017

Diesen Sommer besuche ich im Rahmen einer Flusstour Bürgerinitiativen, Bürgermeister und Engagierte Bürger an Elbe, Elster, Havel, Oder und Spree

Flusstour Sommer 2017

Aktuelle Rede (01.06.17)

Schwarz-rote Doppelmoral ist: Trump rügen und gleichzeitig gegen den Kohleausstieg stimmen.

Aktuelle Rede (01.06.17)

Folgen der Braunkohle

Kohleverstromung schadet Klima, Mensch und Umwelt - denn bei der Verbrennung entstehen neben Treibhausgasen auch Schadstoffe wie Quecksilber.

Folgen der Braunkohle

PM | Ostseepipeline contra Energieunion

Die Ostsee-Erdgaspipeline North Stream II passt nicht nur Europäischen Energieunion.

PM | Ostseepipeline contra Energieunion

Beiträge

PM | North Stream II passt nicht zu Europäischer Energieunion

Die Sprecherin für Klimapolitik der Grünen Bundestagfraktion Annalena Baerbock warnt, die Ostsee-Erdgaspipeline North Stream II passe nicht nur Europäischen Energieunion: „Es ist...

Auf dem Sprung über den großen Teich

Die 15-jährige Leichtathletin Gesa Garbrecht wagt diesen Sommer den Sprung über den großen Teich. Sie fliegt mit einem Stipendium des Deutschen...

PM | Grüne: Keine Genehmigung für Nord Stream 2

Zum Abschluss der Anhörungen im Planfeststellungsverfahren zu Nord Stream 2 erklärt Annalena Baerbock, Sprecherin für Klimapolitik der Bundestagfraktion von BÜNDNIS 90/DIE...

Einladung: Informationsfahrt in den Bundestag am 1./2.9.2017

Bundestagsabgeordnete können dreimal im Jahr 50 Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsfahrt in den Bundestag einladen. Diese Informationsfahrten werden vom Bundespresseamt...

Schlaglicht Bundestag 19.-30.06.2017 (Doppelsitzungswoche)

Liebe Leserinnen und Leser,zum Abschluss dieser Legislaturperiode berichte ich Ihnen aus der Doppelsitzungswoche 19.-23.06. und 26.-30.06. in einem zusammenfassenden Schlaglicht. Es...

Die Klimauhr tickt…

Steigende Meeresspiegel, Überflutungen, Dürren und die Zunahme von Wetterextremen: Der Klimawandel ist nichts abstraktes, er ist real und wird in seinem Ausmaß immer gefährlicher.

Hier erfahren Sie mehr zum Thema.

In meiner aktuellsten Rede am 01.06.2017 sage ich:

Die beste Antwort auf Trumps Irrsinn wäre die Ansage Deutschlands, wir leiten den Kohleausstieg ein. Doch wenige Augenblicke bevor Trump den Klima-Rückschritt der USA verkündet hat, erklärten uns Union und SPD warum sie auf jeden Fall noch lange am schmutzigen Kohlestrom festhalten. Das ist die schwarz-rote Doppelmoral: Trump rügen und gleichzeitig gegen Kohleausstieg stimmen. Das habe ich in meiner Rede am 01. Juni klargestellt.

alle Reden

Bernhard Bystron, David Westphalen und 13 anderen gefällt das

Birgit BaderUnsere Brandenburger Bundestagsabgeordnete bleibt flexibel und beweglich und ist bereit zu Höhenflügen!

9 Stunden
Avatar

auf facebook kommentieren (Sie müssen eingeloggt sein)

Annalena Baerbock hat Bündnis 90/Die Grünen Brandenburgs Beitrag geteilt.

Plakatierstart in Potsdam und ganz Brandenburg - jetzt geht es richtig los!
... mehr sehenweniger sehen

Jetzt geht es los: #btw2017 wir starten mit unseren Plakaten, ab heute in ganz Brandenburg, allein 500 in Potsdam. Mit Annalena Baerbock und Gert, Eva und Martin Kündiger vom KV Potsdam. Mehr auf dpa mit Klaus Peters, auf #Brandenburgaktuell #Potsdamtv und in der #MAZ.

Plakatierstart in Potsdam und ganz Brandenburg - jetzt geht es richtig los!
Schöner Wahlkampfstart - fühlt sich heute jedenfalls so an :-) Als Antragskommission früh morgens das druckfrische Wahlprogramm (fast) als erste in die Hand bekommen, mittags schnell in Seelow beim BürgermeisterInnenwahlkampf vorbei geschaut und dann abends 1,5 Stunden volle Kanne inhaltlicher Schlagabtausch bei Radio 1 live aus Frankfurt (Oder).

Annalena Baerbock hat BÜNDNIS 90/DIE GRÜNENs Foto geteilt. ... mehr sehenweniger sehen

Die Absenkung des Klimaschutzziels der Brandenburger Landesregierung ist ein fatales Signal. Damit schaden SPD und Linke nicht nur dem Klima, sondern behindern den Strukturwandel eines ganzen Bundeslandes.Wer zurück zu den fossilen Dinosaurier-Technologien will, muss zur Bundestagswahl Union, SPD, FDP oder Linke wählen. Wer aber eine zukunftsgewandte Politik will, wählt am 24. September Grün.Wenn Ihr uns bei echtem Klimaschutz unterstützen wollt, dann teilt doch dieses Bild.

Artgerecht, statt ungerecht.