Im Institut für Medizinische Diagnostik Erkner

Im Institut für Medizinische Diagnostik Erkner

Im Institut für Medizinische Diagnostik Oderland in Frankfurt (Oder)

Das Institut für medizinische Diagnostik Oderland in Frankfurt (Oder). Das medizinische Labor ist das einzige Brandenburger Mitglied in der Klimaschutz- und Effizienzgruppe der Deutschen Wirtschaft – ein branchenübergreifendes Netzwerk von Unternehmen, die modellhaft aufzeigen, wie Klimaschutz und Energienutzung optimiert werden können. 

Seit 2004 beschäftigt sich das IMD Oderland systematisch mit der Reduzierung der negativen Umweltauswirkungen seines betrieblichen Handelns. Die bisherigen Maßnahmen umfassen neben energetischen Maßnahmen zur Senkung des Verbrauches von Strom und Wärmeenergie, innerbetriebliche Umstellungen auf Recycling-Papier und klimaneutralen Druck, aber auch Schulungen und Anreize für die Mitarbeitenden für ein umweltgerechtes Verhalten. Vor kurzem nahm das Unternehmen sein erstes Elektrofahrzeug für Kurierfahrten in der Stadt Frankfurt (Oder) in Betrieb und plant noch in diesem Jahr die Installation einer Photovoltaik – Anlage.

Im Rahmen meiner Sommertour habe ich das Institut am 08.07.2014 besucht. Mich beeindruckte dabei die simple und doch so konsequente Motivation der Institutsleitung für ihr Klimaschutz – Engagement: Als Arztpraxis sind wir der Gesundheit des Menschen verpflichtet, die für uns direkt mit einer intakten Umwelt zusammenhängt.“

Mich begeisterte aber auch, wie ein mittelständisches Unternehmen in einer strukturschwachen Region, zeigt: so geht es! Wir brauchen die Wirtschaft bei der Bewältigung der Herausforderungen, die der Klimawandel bringt! Wir brauchen mehr Unternehmen, die sich der Nachhaltigkeit Ihres gesamten Handelns so verpflichtet fühlen, wie das IMD Oderland in Frankfurt (Oder).

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.