Bild: Team Annalena Baerbock, CC-BY-NC-ND

Auf Anfrage einer Politiklehrerin lud ich die Klasse 10h des Karl-Liebknecht-Gymnasiums am 25.06.2015 in den Bundestag ein, was ich immer gerne tue. Nach einem Vortrag vom Referat Öffentlichkeitsarbeit des Deutschen Bundestages über die Aufgaben und Funktionsweise des Deutschen Bundestages und seiner Mitglieder, diskutierte die Klasse mit zweien meiner Mitarbeitenden, was es bedeutet, die einzige grüne Bundestagsabgeordnete des Landes Brandenburg zu sein und welchen Unterschied es macht, in der Regierungskoalition oder in der Opposition zu sein, in einer sehr großen oder kleinen Fraktion zu sein. Die SchülerInnen erfuhren den 60-80 Stundenwochen in den Sitzungswochen des Bundestages, und vom Leben und Arbeiten im Rhythmus von Sitzungswochen und Nichtsitzungswochen, zwischen Arbeitsgruppen, Ausschüssen und Fraktion, Gesprächsterminen und Wahlkreisterminen. Besonders interessierten sich die SchülerInnen für die Motive meiner Mitarbeitenden, diesen Job in meinem Team zu tun. Die Politiklehrerin der Klasse, Frau Weigelt, und die begleitende Klassenlehrerin Frau Lücken zeigten sich sehr zufrieden: „Ein Besuch und Gespräch im Bundestag ist ein viel eindrücklicheres Lernen über Politik und Demokratie.“ Ein Kuppelbesuch rundete den Besuch der Klasse in Berlin ab. Auch wenn ich die SchülerInnen dieses Mal nicht selbst begrüßen konnte – Ein Besuch ist die beste Gelegenheit, aufzuklären, wie unser Job und unser Alltag hier im Bundestag ist – und es macht mir und uns immer wieder großen Spaß, Menschen von meiner bzw. unserer Arbeit im Bundestag zu erzählen und ihren Fragen Rede und Antwort zu stehen.


 

Bild: Team Annalena Baerbock, CC-BY-NC-ND

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.