Foto: Simone Ahrend

Im Rahmen der Brandenburgischen Frauenwoche lade ich jedes Jahr die Cottbuserinnen und Cottbuser ein, bei einem gemeinsamem Essen über aktuell-politische Themen zusammen zu diskutieren und zu reflektieren. In diesem Jahr stand die Woche unter dem Motto „selber schuld“. Am Samstag, den 03. März 2018, kam ich mit ca. 40 Frauen ins Gespräch rund um die Frage: „Vergiftete Komplimente: Erfahrungen einer Politikerin in der Spitzenpolitik“. Ist es ein Kompliment, wenn man über die „Toughness“ einer jungen Politikerin staunt und wie sie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie schafft? Ist es ein Kompliment, wenn Politiker die hohe Sachkompetenz und Fachlichkeit ihrer jungen Kollegin oder gar ihr Äußeres loben? Und was hat das mit Macht zu tun? Oder mit Sexismus? Und wie sollte frau darauf reagieren?

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.