Aktion „Hand drauf – für bessere Kitas“ in der Potsdamer Fußgängerzone.

Ab dem 1. August 2013 gilt der bundesweite Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz auch für Kinder unter drei Jahren. Es ist erfreulich, dass in Brandenburg dieser Rechtsanspruch ohne große Probleme eingelöst werden kann. Auf der ausreichenden Zahl der Kindertagesstätten in Brandenburg darf sich nun aber nicht ausgeruht werden. Zwar hat das Land eine hohe Anzahl von Kitaplätzen, die Qualität der frühkindlichen Förderung leidet jedoch unter fehlendem Betreuungspersonal.

PM_kiTAs2

Fotos: Grüne Brandenburg

Der jüngst veröffentlichte ‚Länderreport Frühkindliche Bildungssysteme‘ der Bertelsmann Stiftung offenbart den akuten Mangel an Erziehern in Brandenburg. Rechnerisch muss eine Vollzeitkraft hierzulande mehr als sechs Kleinkinder ganztags betreuen. Die Empfehlung der Stiftung geht von drei Kindern aus. Mit diesem Betreuungsschlüssel liegt das Land im bundesweiten Vergleich auf dem vorletzten Platz.

Studien zeigen: Mehr Personal ist der Schlüssel, um Kindern Anreize für bildungsfördernde Interaktionen und Aktivitäten geben zu können. Auch besteht ein Zusammenhang zwischen guten Betreuungsschlüsseln und der Entwicklung der sprachlich-kognitiven und sozialen Fähigkeiten der Kinder. Der jetzige Rechtsanspruch sollte daher in Brandenburg dazu genutzt werden, endlich Umschichtungen im Landeshaushalt anzugehen, um für mehr gutausgebildete Fachkräfte in Kitas zu sorgen. Auch der Bund steht hier in der Pflicht. Die nächste Bundesregierung muss eine Qualitätsoffensive für Kitas starten und mit jährlich 1 Mrd. Euro an Bundesmitteln pro Jahr Ländern und Kommunen unter die Arme greifen.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Kommentar

  • Sylvia S. 31.08.2013 Permalink

    Auch über bessere Bezahlung von Fachkräften und damit über eine bessere Anerkennung des Berufs des Erziehers/der Erzieherin muss gesprochen werden!

    UND: auch über Ausbildungsvergütung für Erzieher_innen!