schriftliche Fragen

06.02.2018

Zu folgenden schriftlichen Fragen habe ich im Januar 2018 Antworten erhalten: 25. Januar 2018: Rückstellungen EPH und LEAG Frage: Welche Schlussfolgerungen zieht die Bundesregierung aus den jüngsten Äußerungen von EPH-Chef Jan Springt (https://www.capital.de/wirtschaft-politik/braunkohle-eigentümer-warnt-vor-kohle-ausstieg), wonach die tschechische Energieholding als Dachgesellschaft nicht für Verpflichtungen der deut-schen Tochter LEAG haftet, die derzeit den Abbau und die Verstromung der […]

06.02.2018

Im Januar habe ich das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie zu den Äußеrungen von Мinistеrpräsidеnt Dietmar Woidke zu Verpflichtungen aus dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz befragt. Die volle Frage und Antwort finden Sie hier im Volltext oder HIER als pdf. Frage: Welche wissenschaftlichen Gutachten oder Publikationen sind der Bundesregierung bekannt, die jüngste Äußerungen von Мinistеrpräsidеnt Dietmar Woidke bestätigen […]

01.02.2018

In einer Schriftlichen Frage habe ich das Bundesministerium für Wirtschaft gefragt: Frage: Welche Schlussfolgerungen zieht die Bundesregierung aus den jüngsten Äußerungen von EPH-Chef Jan Springt (https://www.capital.de/wirtschaft-politik/braunkohle-eigentümer-warnt-vor-kohle-ausstieg), wonach die tschechische Energieholding als Dachgesellschaft nicht für Verpflichtungen der deutschen Tochter LEAG haftet, die derzeit den Abbau und die Verstromung der Braunkohle in der Lausitz betreibt, was zur […]

16.01.2018

Im November 2017 habe ich keine schriftlichen Fragen im Bundestag eingereicht. Zu folgenden schriftlichen Fragen habe ich im Dezember 2017 Antworten erhalten: 20. Dezember 2017: Nord Stream II Frage: Wie verhält sich die Aussage des geschäftsführenden Bundesministers des Auswärtigen Sigmar Gabriel (http://www.bild.de/politik/ausland/headlines/gabriel-fuer-nord-stream-pipeline-54029270.bild.html) zugunsten von Nord Stream 2 zur Feststellung der Bundesregierung, Nord Stream 2 sei […]