Vor Ort unterwegs

Hier finden Sie Berichte von einer Auswahl meiner Veranstaltungen oder meiner Besuche bei Sportvereinen, Firmen, Bürgerinitiativen oder wissenschaftlichen Institutionen im Land Brandenburg. Mir liegt sehr daran, die Themen und Probleme im Land zu kennen, mit allen Brandenburgerinnen und Brandenburgern in Kontakt zu bleiben und die aus vielen Gesprächen gewonnenen Erfahrungen in meine Arbeit im Bundestag einfließen zu lassen.

In der sitzungsfreien Zeit des Bundestages bin ich auf Sommertour im Land Brandenburg unterwegs. Ich besuche Betriebe, Institutionen und Projekte, die zeigen, wie Klimaschutz vor Ort engagiert umgesetzt wird oder an Lösungen dafür geforscht wird. Ich spreche dabei mit Unternehmern, Forschern, Experten und Projektleitern und nehme Erkenntnisse, Erfahrungen und unterschiedliche Sichtweisen auf, die für meine weitere Arbeit im Bundestag hilfreich sind.

20.11.2014

Eine kleine aber feine Runde fand sich am Montag, den 17. November zur „Grün macht Appetit“-Veranstaltung unter dem Motto „Vor Lima und Paris“ zur internationale Klimapolitik im Potsdamer Café Heider zusammen. Von aktuellen Klimazielen über Ölpreiskriege bis zu Fracking, Braunkohleverstromung und der Idee grüner Gewerkschaften bot die Diskussion einiges.

17.11.2014

50 BrandenburgerInnen kamen am 13. und 14.11.2014 nach Berlin, um Einblicke in das politische Berlin zu nehmen, den Bundestag zu besichtigen und ins Gespräch zu kommen. Auf dem Programm standen das Ministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur, das Auswärtige Amt und das Bundespresseamt. Die Gruppe wurde zudem beim interaktiven Rollenspiel von Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth überrascht.

06.11.2014

Erst im Oktober hatte ich die Wenzlower Dorfkirche besucht. Deren Gemeinde hatte sich mit der Bitte an mich gewandt, mich für die Sanierung des historischen Daches einzusetzen. Jetzt kann ich berichten: Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat die Freigabe der Gelder für den Erhalt des deutschen Kulturerbes beschlossen. Ich freue mich sehr, dass dieses schöne Gebäude erhalten bleibt!

30.10.2014

Unter dem Thema Spreewasser – Grundwasser – Trinkwasser habe ich am 28.10.2014 zusammen mit Gerd Weber, dem Geschäftsführer der Frankfurter Wasser- und Abwassergesellschaft GmbH, die Herausforderungen und Lösungsansätze für weiterhin gesundes und bezahlbares Trinkwasser in Frankfurt (Oder) diskutiert. Hintergrund dieses Themas sind die steigenden Sulfatwerte in der Spree, deren Ursachen der aktive Braunkohletagebau in der Lausitz und die Sanierung der Alt-Tagebaue sind und der Umstand, dass das Frankfurter Trinkwasser im Wasserwerk Briesen nicht nur aus Grundwasser, sondern auch aus Spreewasser gewonnen wird.

29.10.2014

Ich nehme wahr, dass es immer schwerer wird, den Menschen politische Inhalte zu vermitteln. Es scheint manchmal an einem politischen Grundverständnis zu fehlen, dass und wie in politischen Prozessen Rahmenbedingungen über die Frage ausgehandelt werden, wie wir in Zukunft leben wollen. Ich halte das für eine gefährliche Entwicklung und möchte den Menschen vermitteln, dass unterschiedliche […]