brennende Teelichter in einer Reihe

pixabay - pixel2013

„Zum Jahrestag des Terroranschlags auf den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz sind uns die schrecklichen Bilder wieder vor Augen. Es war ein abscheulicher Mord an 12 unschuldigen Menschen. Aber ein Jahr nach der Tat kämpfen viele der Opfer und ihre Angehörigen nicht nur weiter gegen den Schmerz und Verlust, sondern auch mit bürokratischen Hürden und komplizierten Entschädigungsverfahren. Die Entschädigung der Opfer von Gewalttaten und ihrer Hinterbliebenen muss dringend verbessert und die Verfahren hierzu müssen vereinfacht werden. Die parlamentarische Aufklärung der Fehler muss auch im Bundestag endlich konsequent in einem Untersuchungsausschuss aufgearbeitet werden. Es ist unglaublich, dass ein dringender alarmierender Hinweis der marokanischen Behörden vor dem Anschlag im Sande verlief.“

 

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.