Verfassungsreferendum in der Türkei

Erdoğan bekommt die neue Verfassung, die er sich gewünscht hat. Doch was sind die Inhalte und was bedeutet die Entscheidung für Deutschland?

Verfassungsreferendum in der Türkei

Aktuelle Rede

In meiner Rede am 23.03.2017 zum 60-jährigen Jubiläum der Römischen Verträge betone ich, dass es Mut zu Europa vor allem auch dann braucht, wenn einem der „Wind ins Gesicht bläst.“

Aktuelle Rede

Braunkohle und die Folgen

Kohleverstromung schadet Klima, Mensch und Umwelt - denn bei der Verbrennung entstehen neben Treibhausgasen auch Schadstoffe wie Quecksilber. Lesen Sie hier mehr zum Thema.

Braunkohle und die Folgen

Beiträge

Verfassungsreferendum in der Türkei

Die Wählerinnen und Wähler in der Türkei haben entschieden: Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan bekommt die neue Verfassung, die er...

Einladung zur Nachtigallenwanderung

– Ein Konzert der besonderen Art -„Vögel und Klimawandel“mit EuroNaturpreisträger Ernst-Paul DörflerTreffpunkt: Freitag, 5. Mai 2017 | 19.30 Uhr Marmorpalais, Im Neuen...

PM | Nord Stream 2: Ramsauers Aussagen sind inakzeptabel

Während der Delegationsreise des Wirtschaftsausschusses in Moskau hat Peter Ramsauer, Vorsitzender des Ausschusses, Kritik am Bau von Nord Stream 2 heruntergespielt....

PM | Kohlekraft: Bundesregierung entscheidet gegen Gesundheitsschutz

Am 28. April 2017 werden im Komitologie-Verfahren die europäischen Umweltstandards für Großfeuerungsanlagen (LCP BREF) für die nächsten Jahren verabschiedet. Ziel ist...

PM | Deutsche Kohlekraft: Schmutziger Spitzenreiter

  Die heute von der EU-Kommission bestätigten Daten zu den Treibhausgasemissionen in Europa kommentiert Annalena Baerbock, Sprecherin für Klimapolitik der Bundestagsfraktion von...

Die Klimauhr tickt…

Steigende Meeresspiegel, Überflutungen, Dürren und die Zunahme von Wetterextremen: Der Klimawandel ist nichts abstraktes, er ist real und wird in seinem Ausmaß immer gefährlicher.

Hier erfahren Sie mehr zum Thema.

  • 3.04.2017Rede: Steuergelder für die Potsdamer Garnisonkirche? (30.03.2017, zu Protokoll) - Die Linksfraktion hat einen Antrag gegen die Beteiligung des Bundes am Wiederaufbau der Garnisonkirche (http://gruenlink.de/1c2s) in den Bundestag eingebracht. Zwar behauptet die Linke in diesem Antrag, dass die Garnisonskirche eine „extrem rechte Gemeinde“ gehabt habe, was historisch nicht belegt ist, die Forderungen des Antrags sind jedoch richtig und haben unsere Unterstützung. Es gibt viele Projekte, für die Steuergelder sinnvoller verwendet werden können – und das bisher vorgelegte Konzept zum Neubau der Garnisonkirche überzeugt nicht. Diese Position habe ich auch in meiner Rede, die wie alle anderen zu diesem Tagesordnungspunkt zu Protokoll gegeben wurde, formuliert.
  • 23.03.2017Rede | 60 Jahre Römische Verträge (23.03.2017) - Auf unsere grüne Initiative hin hat der Bundestag am Donnerstag zum 60-jährigen Jubiläum der Römischen Verträge, der Gründungsdokumente der EU, debattiert. In meiner Rede habe ich betont, dass es Mut zu Europa nicht nur in Sonntagsreden, sondern vor allem auch dann braucht, wenn einem mal der „Wind ins Gesicht bläst.“
alle Reden

Annalena Baerbock hat Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktions Live-Video geteilt.

Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion
Hier wird mit Mut an der Zukunft unserer Automobilindustrie gearbeitet.
... mehr sehenweniger sehen

Was muss passieren, damit wir den bei der umweltfreundlichen Elektromobilität auf die Überholspur kommen? Wie kriegen wir Innovationen schneller auf die Straße? Wann rechnen sich Investitionen in neue Mobilitätsdienstleistungen? Wie sichern wir in Wolfsburg, Dingolfing, Rüsselsheim und Co. wertvolle Arbeitsplätze? Darum geht es gleich auf dem grünen Autogipfel.

Thomas Maschke und Nicole Delenk gefällt das

Jens HilgenbergHier werden aber leider von der Automobilwirtschaft wieder hauptsächlich Visionen vorgestellt, die über die aktuellen Missstände hinweg täuschen sollen.

1 Tag
Avatar

auf facebook kommentieren (Sie müssen eingeloggt sein)

Annalena Baerbock hat seine/ihre Veranstaltung geteilt.

Lust auf ein Open Air-Konzert der besonderen Art? Am 5.5. treten Nachtigall & Co, die schon Beethoven, Chopin, Strawinsky und Vivaldi inspiriert haben, in Potsdam für uns auf. Die Moderation zwischen den Auftritten übernimmt EuroNaturpreisträger Ernst Paul Dörfler. Ich freue mich, wenn Sie dabei sind!
... mehr sehenweniger sehen

Nachtigallenwanderung in Potsdam

Mai 5, 2017, 7:30pm

Marmorpalais

Ich lade Sie herzlich zu einem eineinhalbstündigen Konzert der besonderen Art ein. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der kleinen Abendwanderung im Neuen Garten werden ein musikalische Darbietung unter freiem Himmel erleben. Nach einer Einführung durch den Schriftsteller und EuroNaturpreisträger Dr. Ernst Paul Dörfler werden die Abend- und Nachtsänger der heimischen Vogelwelt auftreten und die Gäste stimmungsvoll empfangen. In vorderster Reihe stehen die großartigsten Sängertalente, die Nachtigallen.An diesem Abend werden wir außerdem lernen, wie die Veränderungen von Klima und Umwelt sich auf die Vogelwelt auswirken. Was bedroht sie? Wie verändert sie sich? Wie können wir die Lebensräume erhalten bzw. was können wir ganz persönlich dazu tun? Auch Fragen zum Gesangsverhalten der Nachtigallen werden an diesem Abend zwischen den Auftritten auf unterhaltsame Weise erörtert.Ernst Paul Dörfler ist Naturschützer und Autor. Er arbeitete seit den 1970er-Jahren an Studien zur ökologischen Situation in der DDR mit und war 1989 Mitgründer der Grünen in der DDR.

Nachtigallenwanderung in Potsdam
Sieben der zehn schmutzigsten Klimakiller Europas stehen in Deutschland. Das ist die traurige Wahrheit hinter der Energie- und Klimapolitik von CDU/CSU und SPD. Die Zahlen unterstreichen erneut, dass wir einen klaren Fahrplan für den Kohleausstieg brauchen.

Dennis Mateskovic, Femsch Hu und 2 anderen gefällt das

Anna LausitzWer einen Kohleausstiegsfahrplan will, der braucht ein Wiedereinstiegsfahrplan in die Kernkraft.Denn sonst werden Sie mit Ihrem Ansinnen scheitern. Darauf gebe ich Ihnen mein Wort.Sind Sie bereit, über Ihren ideologischen Schatten zu springen? Nein? Gut, dann freue ich mich über ein wärmeres Klima.

2 Wochen   ·  1
Avatar

auf facebook kommentieren (Sie müssen eingeloggt sein)