Schülerinnen und Schüler auf der Bühne der Zukunftswerkstatt Klimaschutz

Schülerinnen und Schüler auf der Bühne sowie die grünen Bundestagsabgeordneten Lisa Paus (7. von links), Julia Verlinden (4. von rechts) und Annalena Baerbock (1. von rechts). Bild: Team Baerbock

 

Als kritische Stimme der Jugend nahmen zehn Schülerinnen und Schüler der Klimareporter AG der Da-Vinci-Gesamtschule Potsdam am Montag, den 5. Oktober an einer Konferenz im Deutschen Bundestag teil. Die Potsdamer Bundestagsabgeordnete Annalena Baerbock hatte sie zur „Zukunftswerkstatt Klimaschutz“ der Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Vorfeld der diesjährigen UN-Klimakonferenz im Dezember in Paris eingeladen. Sie sollten als kritische Beobachter und Vertreter der nächsten Generation ihre Meinung zu den Diskussionsbeiträgen in den Workshops sagen. Davon machten die Schülerinnen und Schüler des Lehrers Florian Kirchesch auch rege Gebrauch. Von der Industrie- und Energiepolitik über Landwirtschaft und Ernährung bis hin zu Sicherheit und Migration wurde viele Themen in Arbeitsgruppen behandelt. Zu kritisieren gab es genug. Deutschland hat sich zum Ziel gesetzt, die Treibhausgasemissionen bis 2020 um 40 Prozent zu mindern. Doch statt Klimaschutz zu machen, hält die schwarz-rote Bundesregierung an der klimaschädlichen Kohleverstromung fest und belässt es ansonsten bei Ankündigungen und Reden. Das Klimaschutzziel wird so krachend verfehlt. Ein verheerendes Signal für die Glaubwürdigkeit Deutschlands und den internationalen Klimaschutz. Der Potsdamer Schüler Malik Deutrich fasste sein Erwartungen an die Politik wie folgt zusammen: „In Paris muss ein Abkommen her, das die Weichen für die globale Transformation stellt. Deutschland muss dafür seine Hausaufgaben machen. Und den Kohleausstieg jetzt einleiten!“

Weitere Informationen finden Sie im Netz unter:

http://klimareporter.eu/

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.