Kohleausstieg jetzt - denn es gibt keinen Planet B! // BDK von B90/Die grünen 2015, Foto: Harry Weber/gruene.de (CC BY 3.0)

Rede auf der BDK 2015: Ändern wir die Politik, nicht das Klima!

Eine etwas andere Rede – nicht im Bundestag, sondern auf der Bundesdelegiertenkonferenz von Bündnis 90/Die Grünen in Halle am 23.11.2015. Meine Rede zu den Anträgen „Grüner Wirtschaften für eine lebenswerte Zukunft“ und  „Ändern wir die Politik, nicht das Klima


 


Die Belastungsgrenzen des Planeten sind erreicht, die Lebensgrundlagen des Menschen in Gefahr. Wir sägen an dem Ast auf dem wir alle sitzen. Für eine lebenswerte Zukunft müssen wir die Erderwärmung auf zwei Grad begrenzen, damit die Folgen der Klimakrise beherrschbar bleiben.

Dafür steht GRÜN:

  • Damit die Erderwärmung nicht auf über zwei Grad steigt und die Folgen der Klimakrise beherrschbar bleiben, setzen wir auf verbindliche Klimaschutzziele, einen funktionierenden Emissionshandel und 100 Prozent Erneuerbare Energien.
  • Der Klimakiller Kohle gehört abgeschaltet und Geld aus Kohle, Öl und Gas abgezogen – wir wollen stattdessen Innovationen fördern, die die Natur nutzen und nicht zerstören.
  • Grüne Wirtschaftspolitik schafft fairen Wettbewerb und fördert nachhaltige Wirtschaftsformen – das bedeutet eine große Chance für zukunftsfähige Arbeitsplätze und nachhaltigen Wohlstand.
    Zahl der Debatte: 2030 brauchen wir eine zweite Erde, wenn wir unseren Planeten weiterhin so ausbeuten wie bisher – sonst können wir unseren Bedarf an Nahrung, Wasser und Energie nicht mehr decken.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld