Bild: Team Baerbock

Am 12. Mai habe ich die Nagola Re GmbH besucht. Die Biologin Christina Grätz erklärte mir, wie sie durch Mahdgutübertragung großflächig alte Tagebauflächen renaturiert und dabei auf den Erhalt und die Wiederansiedlung seltener Pflanzenarten achtet. Die entstandenen Win-Win-Situationen für Menschen, die Natur und die Wertschöpfungskette in der Region haben mich sehr berührt. Für ihre innovative Kulturtechnik wurde ihre junge Firma im vergangenem Jahr unter anderem mit dem Brandenburger Zukunftspreis ausgezeichnet. Ein weiteres Standbein der Firma ist das Anlegen von Erhaltungskulturen für aussterbende Arten und deren genetische Vielfalt bzw. deren Wiederansiedlung in Brandenburg.


Bild: Team Baerbock

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.