Foto: Nils Naber

Im Mehrgenerationenhaus Nuthetal diskutierte ich mit Benjamin Raschke, Mitglied des Brandenburger Landtages und landwirtschaftspolitischer Sprecher der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, und Dr. med. Knut Horst, Hausarzt in Dallgow-Döberitz, Imker in Falkensee und Mitinitiator des Volksbegehrens gegen Massentierhaltung. Thema: „Antibiotika und Fleisch: Essen wir uns krank?“
Die Problematik multiresistenter Krankheitserreger aus der Tiermast wurde ebenso intensiv diskutiert wie die Fragen des Tierschutzes.

Das Volksbegehren gegen Massentierhaltung läuft noch bis zum 14. Januar 2015. Bis dahin müssen 80.000 Unterschriften gesammelt werden, um einen Volksentscheid zum Thema zu erzwingen.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.