Die Märkische Allgemeine Zeitung berichtete über die Podiumsdiskussion „Die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) – Chance oder Risiko?“ der IHK Potsdam, auf welcher unter anderem James Boughner, der US-Botschaftsgesandte für Wirtschaft, sowie IHK-Vertreter, das Ecologic Institute und ich diskutierten:

„Selten haben vier Buchstaben so viele Emotionen hervorgerufen wie jene, mit denen das Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA abgekürzt wird: TTIP. Manche fürchten die Unterwanderung des Rechtsstaats durch Privatgerichte, andere sehen Arbeitnehmerrechte durch ein neues Freibeutertum bedroht. Der Potsdamer IT-Unternehmer Matthes Derdack erkennt in TTIP dagegen eine große Chance. „Die USA sind ein hochentwickeltes Land“, sagt er. „Ich warne davor, dass wir uns für die Allergrößten halten. Als Exportnation können wir nur profitieren.“

Chance oder Risiko – zwischen diesen beiden Polen oszillierte am Donnerstagabend eine hochkarätige Diskussionsrunde, die der Potsdamer Industrie- und Handelskammer (IHK) ein volles Haus bescherte (…)“

Den gesamten Artikel finden Sie → HIER


Bild: eigenes Foto

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.