drei Windräder vor Himmel mit rotem Sonnenstreifen

oimheidi / pixabay CC0

Statt kleiner kosmetischer Reparaturen braucht es eine Ausbauoffensive für die Erneuerbaren Energien. Nur so erreichen wir die nächste Stufe der Versorgung mit nachhaltiger Energie.

Zwei Jahrzehnte lang haben wir in Deutschland in erfreulicher Geschwindigkeit die Erneuerbaren Energien ausgebaut. Damit haben wir maßgeblich dazu beigetragen, dass Strom aus Sonne und Wind heute sehr günstig zu haben ist und weltweit boomt. Doch seit einigen Jahren ist ausgerechnet der Ausbau in Deutschland ins Stocken geraten, weil die Bundesregierung irrlichtert. Anspruch und Wirklichkeit klaffen bei ihr weit auseinander. So auch bei der anstehenden EEG-Novelle. Das ist fatal, denn damit erreichen wir die Klimaziele keineswegs.

Statt nur das Nötigste zu tun, müssen wir die EEG-Novelle als Sprungbrett für die klimaneutrale Energieversorgung nutzen, den Turbo einschalten und den Ausbau vervielfachen. Der Ausbau der Erneuerbaren Energien ist die unabdingbare Voraussetzung für Klimaneutralität. Bringen wir ihn jetzt nicht voran, wird es nichts mit der Einhaltung der Klimaziele. Das muss die Bundesregierung erkennen und unsere Vorschläge bei der anstehenden EEG-Novelle (hier als PDF) aufgreifen.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.