Beiträge

Ein Mikrofon steht vor einem Pult mit der Beschriftung "Frauenforum"

12.11.2018

Dieser Gastbeitrag erschien anlässlich des 100. Jahrestags der Einführung des Frauenwahlrechts am 12.11.1918 in der Novemberausgabe des ARTE-Magazins Ob High Heels oder Fußballschuhe, Kanzlerin oder Tischlerin, Managerin und Mutter oder eben eins oder vieles davon – Frauen können heute alles sein. Aber nicht ohne Seitenhiebe und Hindernisse. Oft genug stoßen wir gegen Zäune oder gläserne […]

07.11.2018

Anlässlich der gestrigen Anhörung im Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zum Gesetzentwurf der Bundesregierung „Weiterentwicklung der Qualität und zur Teilhabe in der Kindertagesbetreuung“, erklären Katja Dörner, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Annalena Baerbock, Mitglied im Ausschuss Frauen, Senioren, Familie und Jugend: Wenn keiner der zehn Sachverständigen empfiehlt, dem Gesetzentwurf in der derzeitigen Fassung zuzustimmen, dann […]

25.10.2018

Direkt zum Antrag „Qualität in der Kindertagesbetreuung verbindlich und dauerhaft sicherstellen“ Egal ob Kinder in Frankfurt oder in der Uckermark aufwachsen; egal ob hier geboren oder neu in Deutschland; egal ob mit Geschwistern oder als Einzelkind – alle Kinder haben die Chance auf ein gutes Aufwachsen verdient. Einen entscheidenden Beitrag hierzu leisten gute Kitas. Deshalb […]

18.10.2018

Für eine gute Kita ist der Fachkraft-Kind Schlüssel entscheidend: Es macht einen Riesenunterschied, ob eine oder zwei Erzieher*innen für 6 Zweijährige zuständig sind. Deswegen ist das sogenannte GuteKita-Gesetz ein schlechtes Gesetz. Meine komplette Rede in der Bundestagsdebatte am 18.10.2018 finden Sie wie gewohnt hier im Video und Volltext.     Annalena Baerbock (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN): […]

16.10.2018

Am 11.10. sprach ich im Bundestag zum „Familienentlastungsgesetz“ der Großen Koalition. Klar ist: Auch wenn wir eine Erhöhung des Kindergeldes unterstützen, kommt dieses Gesetz bei den ärmsten nicht an – denn die Erhöhung wird auf die Hartz IV-Regelsätze angerechnet. Das kann nicht sein und es muss dringend nachgebessert werden! Meine Rede finden Sie hier wie […]