Grüne Partei

zwei Händler schauen auf Bildschirme mit Börsenkursen

30.09.2016

Im Mittelpunkt des diesjährigen Finanzwende Forums am 19.09. in Frankfurt (Main) stand der geordnete Übergang des Finanzsystems hin zu einer emissionsarmen Wirtschaft. Mit etwa 200 Gästen aus Finanzbranche, Wissenschaft und Zivilgesellschaft diskutierten wir über Klimarisiken im Finanzsektor, Berichtstandards, nachhaltige Anlageprodukte und politische Hebel, um die grüne Finanzwende voranzutreiben. EINHEITLICHE OFFENLEGUNGSSTANDARDS ZU KLIMARELEVANTEN UNTERNEHMENSDATEN Um den […]

06.09.2016

Gemeinsam mit den Abgeordneten des Europaparlaments haben wir unsere Grüne Erklärung zur Zukunft Europas beschlossen und zeigen damit auf, wie wir Europa stärken wollen. Ich bin davon überzeugt, dass trotz all der enormen Herausforderungen unserer Zeit eines nicht vergessen sollten: Europa hat uns die Freiheit geschenkt, gemeinsam und friedlich in unserer Vielfalt zu leben. Das ist […]

22.08.2016

Wenn wir das Klimaabkommen von Paris ernstnehmen, müssen wir den Kohleausstieg einleiten. Statt der Deckelung der erneuerbaren Energien, brauchen wir einen planungssicheren und sozialverträglichen Kohleausstiegsplan. Doch die aktuellen Streitigkeiten um den Klimaschutzplan 2050 der Bundesregierung machen deutlich, dass weder SPD noch Union willens sind, nach dem Atomausstieg nun endlich auch den Kohleausstieg einzuleiten. Als Grüne […]

08.01.2016

Die Klimakrise ist die größte ökologische Herausforderung unseres Jahrhunderts. Sie verursacht immer mehr Wetterkatastrophen, trocknet Böden aus, verknappt Wasser, tötet tausende Tier- und Pflanzenarten und zerstört unsere Lebensgrundlagen und unsere Gesundheit. Sie verschärft Kriege, befeuert die globale Ungerechtigkeit und zwingt Millionen Menschen, ihre Heimat zu verlassen. Die Weltgemeinschaft hat mit dem Klimaabkommen von Paris eine wichtige Etappe für den Klimaschutz erreicht. Die Botschaft an die Welt ist eindeutig: Raus aus den Fossilen, rein in die Erneuerbaren. Der Ausbau der Atomkraft mit ihrem Risiko, ihren Folgeproblemen und ihren immensen Kosten ist dazu keine Alternative. Der neue Weltklimavertrag setzt gute Ziele. Er bringt die Hoffnung auf eine klimaneutrale Wirtschaft zurück in die Köpfe und Herzen der Menschen, auf eine saubere Wirtschaft und Industrie, die unsere Lebensgrundlagen erhält. Der Vertrag selbst aber überwindet die Klimakrise noch lange nicht. Er muss nun von den nationalen Regierungen umgesetzt werden. Die Arbeit fängt jetzt erst an!