Presseschau

Hier finden Sie größere Beiträge von und mit mir aus Zeitung, Radio und Fernsehen. Sie können den vollen Artikel jeweils durch klick auf den Link öffnen.

Sollten Sie einen Artikel vermissen, freue ich mich über Ihre Nachricht.

Tagebau Garzweiler, Bild: Bert Kaufmann/flickr, CC BY 2.0

28.04.2015

Den am 28.04. vorgestellten Geschäftsbericht und die Streichung von 1000 Arbeitsplätzen durch Vattenfall Europe, kommentiert Annalena Baerbock, Bundestagsabgeordnete aus Brandenburg und Sprecherin für Klimapolitik, wie folgt: „Der von Vattenfall Europe angekündigte Stellenabbau unterstreicht, dass der Wandel im fossilen Kraftwerkspark in ganz Europa in vollem Gange ist. Diesen Wandel gilt es zu gestalten, statt die Klimaziele in Frage […]

24.04.2015

In den Potsdamer Neuesten Nachrichten fordere ich ein Zukunftsprogramm für die Transformation der Lausitz das anerkennt, dass die Folgen der Braunkohle über ihre Verstromung hinaus sichtbar bleiben werden und die Braunkohlesanierung eine Mammutaufgabe für viele Bergleute über viele Jahrzehnte bleiben wird. Statt lauthals die Klimaziele der Bundesregierung infrage zu stellen, wäre genau jetzt der Zeitpunkt für die Brandenburger Landesregierung, beim Bund Unterstützung für dieses Transformationsprogramm einzufordern.

Annalena Baerbock im Plenum des Deutschen Bundestages

16.04.2015

Im Bericht der Bundesregierung zur internationalen Kohlefinanzierung, der mit einiger Verzögerung am 22. Dezember 2014 dem Ausschuss für Wirtschaft und Energie des Deutschen Bundestages überstellt wurde, wird die zentrale Bedeutung einer ambitionierten Klimapolitik und die Einhaltung des Zwei-Grad Limits ebenso betont wie die Rolle der KfW Bankengruppe beim Vorantreiben einer globalen Energiewende. Dennoch werden weiter auch Kohlekraftwerke und Kohlekraftprojekte gefördert. Wir haben daher einige Fragen an die Bundesregierung gestellt.

12.04.2015

Ausschnitt von DRadio Wissen: Der Musiker Peter Fox fühlt dem brandenburgischen Ministerpräsidenten Woidke und der Grünen-Bundestagsabgeordneten Baerbock auf den Zahn. Peter Fox ist nicht nur Musiker, er ist politisch aktiv auf der Plattform www.geht-auch-anders.de und führt seit 2014 mehrere Interviews mit Politikern zu Energie- und Klimapolitik. Für DRadio Wissen hat er mit dem brandenburgischen Ministerpräsidenten […]

Annalena Baerbock im Plenum des Deutschen Bundestages

10.04.2015

Ende 2010 wurde vom Europäischen Rat und dem Europäischen Parlament die EU-Richtlinie 2010/75/EU über Industrieemissionen (Industrial Emissions Directive – IED) verabschiedet, die zum zentralen europäischen Regelwerk für die Zulassung und den Betrieb von Industrieanlagen werden sollte. Durch diese Richtlinie wurde die bisherige Richtlinie über die integrierte Vermeidung und Verminderung der Umweltverschmutzung vom 24. September 1996 (IVURichtlinie) überarbeitet und mit anderen Richtlinien, wie derjenigen zu Groß- feuerungsanlagen, zusammengefasst. Sie erstellt ein integriertes Konzept für die Vermeidung und Verminderung von Emissionen in Luft, Wasser und Boden, für die Abfallwirtschaft und für Energieeffizienz infolge industrieller Tätigkeiten. Die IED soll dazu beitragen, dass durch die Angleichung der Umweltanforderungen an Industrieanlagen in der EU gleiche Wettbewerbsbedingungen herrschen. Zentrales Element der Richtlinie und des Harmonisierungsprozesses sind die sogenannten BVT-Merkblätter zur besten verfügbaren Technik (engl. BAT – Best Available Techniques oder BREF – Best Available Techniques Reference Document). Wir haben der Bundesregierung einige Fragen gestellt.