Meine Themen

Besonders intensiv arbeite ich zu den Themen Klimaschutz und Kohleausstieg sowie zum Bereich Familienpolitik, Kinderarmut, Alleinerziehende und Kindertagesstätten. Natürlich stehen aber auch viele weitere Themen auf meiner Agenda

Klimaschutz

Steigende Meeresspiegel, Überflutungen, Dürren und die Zunahme von Wetterextremen. All diese wissenschaftlichen Beschreibungen des Klimawandels nehmen immer mehr Gestalt an und werden für die Menschen spürbarer. Der Klimawandel ist nichts abstraktes, er ist real und wird in seinem Ausmaß immer gefährlicher: Steigt die Erdmitteltemperatur um mehr als diese 2 °C, werden die Folgen des Klimawandels für Mensch und Umwelt unbeherrschbar. Dennoch widersetzt sich die Bundesregierung einem effektiven Klimaschutz und legt eine Reform des EEG vor, die jegliche Klimaziele vermissen lässt.  Besonders gravierende Auswirkungen hat dies auch auf Brandenburg. Anstatt den Ausstieg aus der Braunkohleförderung einzuleiten, werden die  erneuerbaren Energien gedeckelt. Zeitgleich plant die rot-rote Landesregierung in Brandenburg neue Tagebaue.

Mit einem Klimaschutzgesetz wollen wir Bündnisgrüne dafür sorgen, dass Deutschland wieder die Vorreiterrolle bei den Erneuerbaren übernimmt. Als klimapolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion bin ich hier federführend tätig.

Mehr zum Thema Klimaschutz…


Kinder und Familie

Kinder sollten kein Luxus sein – doch vor allem bei Alleinerziehenden oder Geringverdienenden mit Kindern reicht das Geld oft vorn und hinten nicht. Die Kinderregelsätze sind nicht bedarfsgerecht. Der Kinderzuschlag oder das Bildungs- und Teilhabepaket kommen bei vielen Kindern überhaupt nicht an, obwohl sie einen Anspruch auf diese Leistung haben. Familien werden durch das Kindergeld einerseits und die Kinderfreibeträge andererseits in unterschiedlicher Höhe entlastet. Zur Armutsbekämpfung braucht es zusätzlich starke Unterstützungsstrukturen vor Ort – durch Jugendhilfe, Gesundheitsförderung und Schule. Die Zeit zum Handeln ist mehr als reif. Kinder können nicht warten.

Es braucht den Systemwechsel hin zur grünen Kindergrundsicherung. Sie muss automatisch und ohne kompliziertes Antragsverfahren ausgezahlt werden: in Form eines garantierten Betrags für alle Kinder sowie eines variablen Betrags, der sicherstellt, dass alle Kinder bekommen, was sie zum Leben brauchen.

Mehr zu den Themen Familienpolitik, Kinderarmut, Alleinerziehende…


Kohle

Deutschland – ein Klimaschutzvorreiter? Leider nicht mehr! Zwar sind wir mit der Energiewende gut gestartet, unsere Emissionen gehen jedoch seit Jahren nicht spürbar zurück. Dies liegt vor allem an der hierzulande nach wie vor dominanten Rolle der Kohleverstromung. Europaweit verbrennt Deutschland für seine Stromerzeugung mehr Kohle als jedes andere Land, sieben der zehn dreckigsten Kohlekraftwerke Europas nach wie vor bei uns, darunter die Brandenburger Kraftwerke Jänschwalde und Schwarze Pumpe. In Brandenburg werden weiterhin Dörfer abgebaggert und in Nordrhein-Westfalen soll der uralte Hambacher Wald dem Tagebau weichen. Das muss sich nicht nur aus Gründen des Klimaschutzes ändern: Die Verstromung von Kohle hat durch den massiven Treibhausgasausstoß nicht nur negative Auswirkungen auf unser Klima, sondern ganz direkt auch auf das Leben der Menschen. Denn bei der Verbrennung entstehen Schwefeldioxid, Stickoxide und Feinstaub sowie Schadstoffe wie Quecksilber, die trotz moderner Abgasfilter nicht vollständig aus Boden, Luft und Wasser ferngehalten werden können. Ich setze mich deshalb dafür ein, dass Deutschland aus der Kohleverstromung aussteigt.

Mehr zum Thema Kohle…


Brandenburg

Unser Wahlkampfslogan und ein Motto meiner Arbeit: Ein gutes Morgen für Brandenburg!

Unser Wahlkampfslogan und ein Motto meiner Arbeit: Ein gutes Morgen für Brandenburg!

Als einziger bündnisgrünen Abgeordneten aus Brandenburg liegt mir dieses Bundesland natürlich besonders am Herzen. Und gerade hier stehen wir vor großen Herausforderungen: Die rot-rote Landesregierung hat trotz der Wahlversprechen der LINKEN neue Tagebaue genehmigt und baggert weiter Dörfer ab. Die Auswirkungen des Braunkohletagebaus treffen dabei weit mehr Menschen: Die zunehmende Verockerung der Spree bedroht den Tourismus und die Umwelt im Spreewald und damit tausende Arbeitsplätze. Doch auch in anderen Regionen Brandenburgs ist grüne Politik wichtig. Im Protest für mehr Anwohnerschutz und weniger Fluglärm sowie eine transparente und wirtschaftliche Planung des Flughafens BER, im Kampf gegen Massentierhaltung und Fleischfabriken und in vielen weiteren lokalen, regionalen und überregionalen Bereichen.

Ich setze mich für ein grüneres Brandenburg ein – sowohl in Berlin als auch in meinen BürgerInnenbüros in Potsdam, Frankfurt (Oder) und seit neuestem auch in Neuruppin. besuchen Sie mich in meinen Sprechstunden oder informieren Sie sich über meine Arbeit durch untenstehende Beiträge zu spezifisch brandenburgischen Themen.

Mehr zu Brandenburger Themen…


Von A bis Z

Natürlich bearbeite ich noch viele andere Themen. Wenn Sie sich zum Beispiel spezifisch für  Themen aus Frankfurt oder Potsdam interessieren oder mehr aus dem Bereich Verkehr lesen wollen, sind Sie hier richtig.

Zu den Themen von A bis Z…