Lebenslauf & Fotos

Auf dieser Seite können Sie mein Portrait lesen, sich meinen Lebenslauf ansehen und Pressefotos herunterladen.

 

Portrait

Annalena Baerbock ist seit 2018 Bundesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und seit 2013 Abgeordnete des Deutschen Bundestags. Zuvor war sie von 2009 bis 2013 Landesvorsitzende der GRÜNEN in Brandenburg. Annalena Baerbock studierte Politikwissenschaft und Jura in Hamburg und London, arbeitete in Straßburg und Brüssel und lebt inzwischen in Brandenburg. Sie brennt für klugen Streit in der Sache und Brücken bauen. Für ein selbstbewusstes, starkes Europa. Eine Wirtschaft, die sich neu erfindet. Für Klimaschutz ohnehin. Für Trampolinspringen und Fußball. Ihr Lieblingswahlkampf-Spruch: „Weil wir hier leben.“

 

Aufgewachsen ist Annalena Baerbock in einem Dorf in der Nähe von Hannover und trat 2005 den GRÜNEN in Brandenburg bei. Für sie ist entscheidend, die Daseinsvorsorge in den ländlichen Regionen zu stärken: „Ich weiß, wie es ist, wenn nur einmal am Tag der Bus in die Stadt fährt. Dann fühlt man sich nicht nur abgehängt, man ist es. Wenn wir also über die großen Fragen des Zusammenhalts reden, dann sollten wir im Konkreten anfangen. Da, wo wir leben, in den Dörfern, Stadtteilen und Kommunen. Wir wollen die Voraussetzungen verbessern, damit die Heimat lebenswert und lebendig ist. Es braucht Handynetze, Anbindung mit Bus und Bahn, Ärzt*innen und Hebammen in erreichbarer Nähe, Sportplätze als Orte des Zusammenkommens. Wenn die Daseinsvorsorge bröckelt, dann bröckelt das Vertrauen in den Staat.“, so Baerbock.

Es ist ihr wichtig, sich gerade dort zu engagieren, wo die Umbrüche wehtun und Politiker*innen nicht immer mit offenen Armen empfangen werden. Annalena Baerbock: „Wir brauchen den Kohleausstieg unbedingt und zügig. Aber wir wissen, dass die Kohlearbeiter zum Beispiel in der Lausitz über Jahrzehnte dazu beigetragen haben, unsere Region mit Strom zu versorgen. Diese Leistung muss man anerkennen. Es hat auch die Identität geprägt. Jetzt geht es darum, die Regionen klug weiterzuentwickeln, mit den Beteiligten.“

Annalena Baerbocks Anspruch an Politik ist, voran zu gehen, Debatten zu führen, Lösungswege zu entwickeln und das Land zukunftsfest zu gestalten: „Ich will, dass wir nicht nur an der Oberfläche rumkratzen, sondern in die Tiefe der Themen gehen. Das schafft die Grundlage für neue Lösungen.“, so Baerbock. So hat sie im Sondierungsteam der GRÜNEN bei den Jamaika-Verhandlungen 2017 agiert, so hat sie den Koalitionsvertrag in Brandenburg 2019 mit ausgehandelt, der die GRÜNEN dort erstmals in die Regierung führte. So führt sie die Partei.

Egal ob beim Klimaschutz, Sicherheitsfragen, oder der Migrationspolitik – für die studierte Völkerrechtlerin steht fest: Dafür braucht es ein starkes und geeintes Europa, das die Herausforderungen unserer Zeit mit Mut und Leidenschaft anpackt. „Wir können die Klimakrise nur europäisch lösen. Wenn die Union ein Raum sein soll, der Menschen vor Krisen schützt und der für Aufbruch steht, dann muss man in Europa investieren. Zum Beispiel in den gemeinsamen Klimaschutz, die europäische Sicherheit und die Ausbildung der jungen Generationen. Jetzt beginnt das entscheidende Jahrzehnt, in dem sich die europäische Wirtschaft neu erfinden und den Pfad zu einer klimaneutralen Produktionsweise einschlagen muss. Die Politik muss nun alles daran setzen, dass Nachhaltigkeit zu einem europäischen Erfolgsmodell wird“, sagt Annalena Baerbock.

Vor ihrer Kandidatur zur Bundesvorsitzenden hat Annalena Baerbock lange überlegt, ob das alles überhaupt gehen kann. Zwei kleine Kinder, ein Bundestagsmandat und dann auch noch der Parteivorsitz? Am Ende fand sie, das muss möglich sein: „Mädchen sollen heute alles werden können. Also muss es möglich sein, Vorsitzende zu sein und kleine Kinder zu haben. Für mich hieß das dann aber auch, gleich am Anfang zu sagen: Es gibt Tage, die gehören den Kindern, komme was wolle.“ Und wenn es in der Politik mal anstrengend wird? Dann erinnert sich die ehemalige Leistungssportlerin zurück an ihre Zeit auf dem Turniertrampolin: „Was ich durch den Sport verinnerlicht habe, ist der Mut, sich immer wieder zu überwinden, Neues zu wagen. Der Mut, sich selbst und anderen zu vertrauen.“

 

Lebenslauf

Letzte Aktualisierung der Lebensläufe: 25.01.2021

Lebenslauf auf Deutsch

Lebenslauf (Fließtext) auf Deutsch

 

CV (table), english

CV (text), english

 

Pressefotos

Sollten Sie eines der Pressefotos verwenden, bitten wir Sie um Nennung des Fotografen/der Fotografin.


Foto: ©Urban Zintel
Portrait Annalena Baerbock MdB von Urban Zintel
Foto: ©Urban Zintel
Portrait Annalena Baerbock MdB von Urban Zintel
Foto: ©Urban Zintel

 

Lebenslauf von Annalena Baerbock

Politisches

Parteivorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (seit 27.01.2018)

Nach der Bundestagswahl 2017 Mitglied des Sondierungsteams von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in den Sondierungen mit CDU/CSU und FDP, Koordinatorin der Sondierungsgruppe Europa, Mitglied der Sondierungsgruppe Klima, Energie, Umwelt und Landwirtschaft, Verbraucherschutz

Mitglied des Parteirats von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (2012-2015)

Parteivorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Brandenburg (2009-2013)

Vorstandsmitglied der Europäischen Grünen Partei (2009-2012)

Sprecherin der Bundesarbeitsgemeinschaft Europa (2008-2013)

Mitglied von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (seit 2005)

Deutscher Bundestag

Mitglied des Deutschen Bundestages (seit September 2013):

Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie

Stellvertretendes Mitglied im Beratenden Ausschuss für die Fragen des sorbischen Volkes beim Bundesministerium des Innern

Mitglied der Landesgruppe Ost der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Legislatur 2013-2017:

Sprecherin für Klimapolitik der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Sprecherin der Landesgruppe Ost der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie

Mitglied im Ausschuss für Angelegenheiten der Europäischen Union

Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Stellvertretendes Mitglied im Beratenden Ausschuss für die Fragen des sorbischen Volkes beim Bundesministerium des Innern

Mitglied in verschiedenen Parlamentariergruppen

Ausbildung & Beruf

Doktorandin des Völkerrechts, Freie Universität Berlin, Promotion nicht abgeschlossen

Referentin für Außen- und Sicherheitspolitik der Bundestagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (2008-2009)

Büroleiterin von Elisabeth Schroedter, Europaabgeordnete (2005-2008)

Trainee des British Institute of Comparative and Public International Law (2005)

Masterstudium an der London School of Economics (LSE): Völkerrecht (2004-2005)

Freie Mitarbeiterin bei der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (2000-2003)

Studium an der Universität Hamburg: Politikwissenschaften, öffentliches Recht (2000-2004)

Mitgliedschaften

Amnesty International

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland – BUND e.V.

Europa/Transatlantik-Beirat der Heinrich-Böll-Stiftung

German Marshall Fund

Greenpeace

Hand in Hand Potsdam

Landesverband Brandenburg der Europa-Union Deutschland (EUD)

Leo-Baeck Stiftung, Stiftungsrat

Mittlere Havel e.V.

Soziale Stadt Potsdam e.V.

Solarverein Potsdam e.V.

UNHCR